“Flache Hierarchien im Team 

schaffen den nötigen Raum für Kreativität”

- Jonas Schoch, 3D-Artist


Mitarbeitervorstellung Jonas Schoch

Hi, ich bin Jonas Schoch, 25 Jahre alt, 3D-Artist und arbeite seit einem Jahr bei GETPIONEERS. Was meine Aufgaben sind, mich an meinem Beruf begeistert und was ein 3D-Artist an Eigenschaften mitbringen sollte, erfahrt ihr in meinem Mitarbeiterinterview.

Was machst du bei GETPIONEERS und was sind deine Aufgaben?

Meine Aufgabe ist es schöne Bilder und Filme, sprich computergenerierte Renderings/Stills und Produktvisualisierungen für unsere Kunden zu erschaffen. Als 3D-Artist ist hier besonders viel Kreativität und ein gutes Auge für Ästhetik gefragt. Material, Settings, Kamera- und Lichteinstellungen müssen zu einer stimmigen Gesamtkomposition zusammengeführt werden. Man kann mich also auch als eine Art Dirigenten verstehen. Für interaktive Touren und virtuelle Events erstelle ich ansprechende und moderne Environments, die den BesucherInnen der Tour ein einmaliges Erlebnis im digitalen Raum bereiten. Zusätzlich unterstütze ich unser Entwickler-Team beim Aufbau und der Umsetzung der 360-Grad-Touren. Meine Aufgaben sind daher total vielseitig und es gibt ständig Neues zu entdecken.

Wie bist du zu GETPIONEERS gekommen und seit wann bist du mit an Board?

Zu meinem Beruf als 3D-Artist bin ich über mehrere Praktika gekommen. In diesen lernte ich meine Freude an der 3D-Welt kennen und wusste sofort, wohin meine Reise geht. Nach der Ausbildung an der SRH Fachschule in Heidelberg zum staatlich anerkannten 3D-Entwickler im Jahr 2015 startete ich in die Berufswelt. Auf GETPIONEERS bin ich im Juli 2020 auf der Suche nach neuen Herausforderungen aufmerksam geworden. Seit März 2021 bin ich nun ein fester Teil des Teams. Ich habe sozusagen einjähriges Firmenjubiläum. Das sollte eigentlich gefeiert werden!

Wie sieht dein perfekter Arbeitsalltag aus?

Mein perfekter Arbeitstag startet grundsätzlich mit Sonnenschein. Das warme Wetter hebt direkt die Stimmung. Mit dem E-Scooter geht es dann in die Firma und an die anstehenden Tagesaufgaben. Fordernde Projekte, bei denen ich mich kreativ verwirklichen kann und dazulerne, lassen die Zeit wie im Flug vergehen. Ein paar nette Gespräche im Büro oder der Küche bei einem Kaffee, machen meinen Arbeitstag zu einem tollen Arbeitstag. Auch wenn durch Homeoffice aktuell der Kontakt zu meinen KollegInnen reduziert ist, kommen wir doch super mit der Situation zurecht und der Austausch abseits des Tagesgeschäfts kommt untereinander nicht zu kurz. Ich freue mich dennoch jetzt schon wieder auf die Zeit im Büro. Wenn ich nach der Arbeit noch eine Runde im Fitnessstudio hinter mir habe, gibt es meinem perfekten Arbeitstag nicht viel hinzuzufügen.

Was müssen Bewerber mitbringen, um als 3D-Artist erfolgreich zu sein?

Ohne Spaß am Entwickeln und Umsetzen neuer Ideen und Lösungen geht in diesem Beruf gar nichts. Das ist definitiv die Grundvoraussetzung. Erst dann kann Kreativität zum Einsatz kommen. Der Teufel steckt im Detail – welche Message oder Emotion soll das Bild übermitteln? Hierbei ist ein gutes Auge für Bildsprache und Bildwirkung gefordert. Nur so können wir unserem Anspruch für High-End Visualisierung gerecht werden und treffen genau die Botschaft, die übermittelt werden soll. Gerade wenn es um 3D-Produktvisualisierungen geht, ist auch das Gespür und das Verständnis für technische Aspekte gefragt. Da hier möglichst realitätsnahe Abbildungen gefragt sind, ist es nützlich, wenn ein gewisser Background und Interesse für technische Prozesse vorhanden sind. Auch der Austausch im Team und kritisches Feedback ist super wertvoll, um die Qualität der Arbeit weiterzuentwickeln.

Was gefällt dir besonders bei GETPIONEERS?

Was mich begeistert und eine angenehme Arbeitsatmosphäre schafft, ist der Umgang untereinander. Die flachen Hierarchien im Team geben jedem den nötigen Raum für seine kreative Arbeit, fordern aber auch gleichzeitig von jedem, Verantwortung zu übernehmen. Das ist ein guter Mix und schafft Vertrauen. Allgemein ist durch das dynamische Arbeitsumfeld und unsere Workflows kaum ein Arbeitstag wie der andere, das hält einen in Schwung. Mit meinem persönlichen Weiterbildungsbudget kann ich jedes Jahr abseits der Tagesaufgaben neue Einblicke und Impulse in interessante Themen erhalten. Diese kann ich mir selbstständig und frei einteilen.

Beschreibe GETPIONEERS mit drei Worten:

flexibel, kreativ, zukunftsorientiert


Autor: Jonas Walter

zurück
Der direkte Draht zu uns:
+49 7253 92122-0

Oder per E-Brief:
info@getpioneers.com